^
  • Bild: Familie
  • Bild: Yoga
  • Bild: Füße
  • Bild: Guitarrenspieler
  • Bild: Kochen

Weniger ist mehr - Konsumkritischer Stadtspaziergang

 29.02.2020. Bei einem Rundgang durch Warendorf werden an verschiedenen Standorten Konsumbereiche (Nahrung, Kleidung, Energie...) kritisch hinterfragt und Wege zur Verhaltensänderung aufgezeigt.

Schöpfung bewahren, verantwortungsvoll konsumieren? Geht das angesichts von Ressourcenverschwendung und Umweltzerstörung? Die Lebensmöglichkeiten von Menschen, Tieren und Pflanzen werden durch unseren derzeitigen Lebensstil geschädigt. Unsere Gesellschaft muss sich von Denk- und Handlungsweisen, die auf der Ausbeutung von Menschen, Mitgeschöpfen und natürlichen Ressourcen beruhen, verabschieden. Bei einem Rundgang durch Warendorf werden an verschiedenen Standorten Konsumbereiche (Nahrung, Kleidung, Energie...) kritisch hinterfragt und Wege zur Verhaltensänderung aufgezeigt.
Treffpunkt: Haus der Familie Warendorf, Hohe Straße 3, 48231 Warendorf

Termin: Samstag, 29. Februar 2020
Uhrzeit: 17.00 bis 19.00 Uhr
Leitung: Ingeborg Seelige, Lehrerin i.R. und Stefanie Pfennig, Dipl. Theologin, Bildungsreferentin

Weitere Infos und Anmeldung unter 02581-2846 oder hier entlang zur Online-Anmeldung.