^
  • Bild: Familie
  • Bild: Yoga
  • Bild: Füße
  • Bild: Guitarrenspieler
  • Bild: Kochen

Das Restless-Legs-Syndrom

27.02.2019. Wenn Beine nicht zur Ruhe kommen. Prof. Dr.  Svenja Happe, ausgewiesene RLS-Expertin und Mitglied im ärztlichen Beirat der RLS-Vereinigung stellt in ihrem Vortrag sowohl die Diagnostik, als auch die unterschiedlichen Aspekte und Behandlungsmöglichkeiten des RLS vor.

Das Restless-Legs-Sydrom (RLS), auch Syndrom der unruhigen Beine genannt, geht mit einem Bewegungsdrang und mit Missempfindungen der Beine, seltener der Arme einher. Es tritt bei 5 bis 10 % der Bevölkerung auf und ist damit eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen. Die Diagnose wird anhand der geschilderten Beschwerden gestellt. Die Ursache des RLS ist noch immer nicht eindeutig geklärt, die Therapie erfolgt überwiegend mit Medikamenten. Prof. Dr.  Svenja Happe, ausgewiesene RLS-Expertin und Mitglied im ärztlichen Beirat der RLS-Vereinigung stellt in ihrem Vortrag sowohl die Diagnostik, als auch die unterschiedlichen Aspekte und Behandlungsmöglichkeiten des RLS vor.

Termin: Mittwoch, 27.02.2019
Uhrzeit: 19.00 bis 20.30 Uhr
Leitung: Prof. Dr. med. Svenja Happe, Fachärztin für Neurologie/Schlafmedizin Chefärztin der Klinik für Neurologie Klinik Maria Frieden
Gebühr: 5,00 Euro

Weitere Infos und Anmeldung unter 02581-2846 oder hier entlang zur Online-Anmeldung.